Website Preloader

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Logo Kleinwasserkraft
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Hecht

Der Hecht (Esox Lucius), auch bekannt unter Namen wie Wasserwolf, Schnäbele, Schnuck, Snöck und Sticker, ist fast in der gesamten nördlichen Hemisphäre in Brachsenregionen (eine der fünf Fischregionen) verbreitet. Er lebt in Süßwässern, kommt jedoch auch in Brackwässern (Salzgehalt von 0,05% bis 1,8%) vor. Äußerlich ist er durch sein entenschnabelähnliches Maul und langestreckten Körper erkennbar. Der Hecht ist ein tagaktiver, aggressiver Raubfisch, der sich nicht scheut an jegliche Beute zu gelangen. Bei der Jagd frisst er andere Fische, Vögel, Krabben und kleine Säugetiere, selbst seine Artgenossen werden nicht verschont. Durch seine Aggressivität lässt sich der Hecht fast unmöglich mit anderen Tieren halten. 

Männliche Hechte werden nach 2 Jahren geschlechtsreif, Weibchen nach 4 Jahren. Im ersten Lebensjahr können sie von 2cm auf ganze 15cm heranwachsen. In Gefangenschaft ist ein Alter von bis zu 30 Jahren zu erwarten, sonst sind 15 Jahre der Durchschnitt. Sie können über 20 kg schwer und bis zu 150cm lang werden, wobei Männchen im Normalfall nur bis zu 90cm lang werden. 

Von März bis April findet die Laichzeit statt, in welcher die Männchen in manchen Fällen bis zum Tod um Weibchen kämpfen. Bei diesen Kämpfen wird hauptsächlich mit Kopfstößen attackiert, jedoch kommt es auch zu Bissen mit ihren scharfen Zähnen. Damit die Weibchen selbst die Männchen nicht verschlingen, haben sie während der Paarung eine Fresshemmung, danach ist dies jedoch nicht mehr der Fall. Es ist nicht selten, dass das Männchen danach zur nächsten Mahlzeit wird.

Hechte spielen eine wichtige Rolle in unserer Umwelt. Ihre Abwesenheit kann zur Überpopulation anderer Tiere führen und das Gleichgewicht von lokalen Ökosystemen zum Schwanken bringen. Kleinwasserkraftwerke, die im Lebensraum von Fischen, wie dem Hecht stehen, müssen die Möglichkeit bieten, überquert werden zu können. Um das zu ermöglichen, werden bei Neubauten sowie Revitalisierungen Fischaufstiegshilfen konstruiert, die nachgewiesenermaßen dafür sorgen, dass nicht nur Hechte, sondern auch alle anderen Wasserbewohner das Kraftwerk gefahrlos passieren können. 

Querbauwerke und der Landschaftswasserhaushalt

Warum wir Wasser und Umwelt zusammen denken müssen Seit über 100 Jahren betreiben Politik und Wasserwirtschaft Hochwasserschutz­ ­– was damals bedeutete, einen Großteil...

Kleinstwasserkraftwerke

Wasserkraftwerke kann man nach verschiedenen Kriterien unterscheiden. Eine wesentliche Kennzahl ist dabei die Leistung. Hat ein Kraftwerk eine installierte Leistung von...

Beckenpass

Beckenpässe sind eine Variante von Fischaufstiegshilfen, bei denen eine Schwellen-Kolk-Abfolge (hintereinander gelegene beckenähnliche Strukturen, die durch...

Strompreisentwicklung in Zeiten der Energiekrise

Seit Mitte 2021 sind die Strompreise an den Großhandelsmärkten in Europa stark angestiegen, der Höhepunkt war im Juli 2022 mit einem 10-fachen Niveau im Vergleich zu...

Die Zukunft alpiner Laufkraftwerke in Zeiten der Klimakrise

Die (Klein-)Wasserkraft leistet weltweit einen großen Beitrag zur Energiewende und hat als Erneuerbare Technologie eine Schlüsselrolle im Kampf gegen die Klimakrise...

Wassermisswirtschaft: schuld an weltweiter Wasserknappheit?

In der WWF-Studie „Water for Nature, Water for Life – adapting to Europe‘s water scarcity challenge“ wurden in Fallstudien aus ganz Europa unterschiedliche Probleme...

Fischmonitoring

Beim Fischmonitoring handelt es sich um die Erfassung und Analyse von Fischen, welche sich durch Flussteile und teils auch Fischaufstiegshilfen bewegen.Dabei kann...

Der Elektro-Seilrechen

Rechenanlagen halten nicht nur Fische und andere Wasserbewohner davon ab, mit der Turbine in Berührung zu kommen und sich so eventuell zu verletzen, sondern fangen auch...

Restwasser

Im Zuge jeglicher Wasserentnahme ist dafür zu sorgen, dass stets genug Wasser vorhanden ist, dass der ökologische Zustand des Gewässers nicht beeinträchtigt wird. Das...

Beschattung

Flüsse und Bäche sind unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt. Ob menschliche Eingriffe in das Ökosystem, der Klimawandel und die einhergehenden steigenden...