preloader image of the website

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Logo Kleinwasserkraft
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Das Kleinwasserkraftwerk in Ernstmühl

Die Wasserkraftanlage Ernstmühl wurde im Jahr 2015 durch den Eigentümer Martin Burkhard mit sehr viel Eigenleistung revitalisiert. Die alte Wasserkraftanlage befand sich auf der in Fließrichtung gesehen linken Seite. Bei den Planungen wurde schnell klar, dass ein kompletter Neubau einer Wasserkraftanlage auf der rechten Flussseite viele Vorteile mit sich bringt. Nach diesem Entschluss reichte Martin Burkhard die Planungsunterlagen Anfang 2015 bei den Genehmigungsbehörden im Schwarzwald im Landkreis Calw ein. 

Eingebaut wurde eine vierflügelige Kaplanturbine mit Riemenantrieb und einem Durchmesser von 1,58 m. Die Ausbauwassermenge beträgt 8,20 m³/s und die Fallhöhe 2,50 m. Daraus ergibt sich eine Ausbauleistung von 160 kW. Die Anlage ist vollautomatisiert mit Fernüberwachung. Als Fischaufstieg wurde entlang des Turbinenhauses ein Vertical-Slot-Pass errichtet. Um den Fischen, die vor dem Feinrechen stehen einen Abstieg zu ermöglichen wurde eine Rutsche installiert, über welche die Fische in das Unterwasser gelangen können. Der Feinrechen vor der Wasserkraftanlage entspricht dem neuen Stand der Technik. Und auch die alte Francis-Turbine mit einer Ausbauleistung von ca. 20 kW auf der gegenüberliegenden Flussuferseite läuft nach wie vor bei mehr als 8,20 m³/s mit. 

Am 20. Juli 2015 war Spatenstich für die neue Kleinwasserkraftanlage und nur 5 Monate später, am 20. Dezember 2015, ging die neue Anlage in Betrieb. Der Neubau der Kleinwasserkraftanlage Ernstmühl gelang im Einklang mit den Behörden. 

Martin Burkhard ist auch beim ortsansässigen Flößerverein aktiv, den Talhuben Flößer. Den Verein gibt es schon seit den 80er Jahren, Brauchtumspflege des jahrhundertealten Flößerhandwerks wird dort großgeschrieben. Traditionell fahren die Flößer am Flößerfest mit einem über 100 m langen Floß die Nagold hinab. Das Floß startet in der Ortsmitte von Unterreichenbach. 

Kraftwerk Wildenthal

Die Anlage befindet sich an der Saalach, an einem der ältesten Kraftwerksstandorte des Pinzgaus. Nachweislich wird dort seit spätestens 1897 Strom erzeugt. Bereits...

Das Kraftwerk im Skigebiet Riesneralm  

Im Mai 2019 wurde das innovative „Beschneiungs-Kleinwasserkraftwerk“ in Betrieb genommen. Bei diesem einzigartigen Konzept wird das mit einem Kleinwasserkraftwerk zur...

Kleinwasserkraftwerk Rechtenstein 

Seit mindestens 460 Jahren wird die Wasserkraft am Standort in Rechtenstein genutzt. Die erste (bekannte) urkundliche Erwähnung einer Getreidemühle stammt aus dem Jahr...

Kraftwerk Kemating

Das Kraftwerk Kemating in der Gemeinde Roitham wurde erstmals 1900 mit der Genehmigung zur Errichtung einer Holzschleiferei für die Papierfabrik erwähnt. Nach mehreren...

Kraftwerk Hafeld

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde im September 2021 das Projekt der Kraftwerk Hafeld GmbH eröffnet. Die Baukosten betrugen rund zweieinhalb Millionen Euro. Mit dem...

Wasserkraft und Wirtschaft – Lohmann Stahl 

Die Kleinwasserkraft spielt eine bedeutende Rolle für die europäische Wirtschaft: Bereits weit vor 1900 konnten sich durch sie Wirtschaftsstandorte in ländlichen...

Kleinwasserkraftwerk Hausen 

Die Wiese entspringt im Naturpark Südschwarzwald und mündet in der Schweiz in den Rhein. Über die Jahrhunderte wurde ihr Verlauf durch menschliche Eingriffe verändert,...

Kleinwasserkraftwerk Alfredstal  

Das Wasserkraftwerk Alfredstal liegt an der Donau bei Obermarchtal und ist seit 1903, also seit fast 120 Jahren, in noch weitestgehend ursprünglichem Zustand in...

Ein neues Tor zum Lesachtal

Am Standort des aktuellen Wasserkraftwerkes am Ausgang der Schluchtstrecke des Lesachtales nach Kötschach-Mauthen wurde vor der aktuellen Nutzung seit Generationen die...

Innovatives Projekt am Kleinsölkbach

Trotz jahrelanger und detailreicher Planung stand das ursprüngliche Kraftwerkskonzept auf Grund der schwierigen Finanzierbarkeit immer auf der Kippe. Doch das...