Website Preloader

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Logo Kleinwasserkraft
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

IPCC – Synthesebericht veröffentlicht 

Der Weltklimarat (IPCC, Intergovernmental Panel on Climate Change) hat seinen Synthesebericht veröffentlicht – eine Zusammenfassung der bisherigen Sachstandsberichte seit 2018. 

Zentrale Ergebnisse 

Der Weltklimarat kommt – unter anderem – zu folgenden, zentralen Ergebnissen:  

  • Durch den Ausstoß von Treibhausgasen ist die globale Durchschnittstemperatur in den Jahren 2011 – 2022 im Vergleich zu 1850-1900 um 1,1°C gestiegen. 
  • Der negative Einfluss des Klimas auf das Wetter ist bereits jetzt global spür- und messbar. Besonders ist den Regionen, die verhältnismäßig wenig Treibhausgase emittieren, ist dieser Umstand besonders dramatisch. 
  • Trotz der Bemühungen vieler Staaten ist es wahrscheinlich, dass die globale Erwärmung 1,5°C übersteigen wird, was es schwieriger macht, die Erwärmung insgesamt auf unter 2°C zu begrenzen.  
  • Zukünftige Veränderungen aufgrund der Klimaerwärmung sind nicht umkehrbar. Mit jedem weiteren Zehntelgrad an Erwärmung wird dies verstärkt. 
  • Der Ausweg aus der Klimakrise ist die Erreichung von Netto-Null-Emissionen. Geschieht dies noch in diesem Jahrzehnt, wird davon ausgegangen, dass die globale Erwärmung mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 50% auf 1,5°C begrenzt werden kann, und mit einer Wahrscheinlichkeit von mehr als 67% auf 2°C. 

Ein Blick in die Zukunft 

Die Ergebnisse des Berichts zeigen deutlich die Schwere der menschengemachten Klimakrise. Zeitgleich wird auch ein eindringlicher Weckruf getätigt: Es ist möglich die globale Erwärmung auf relativ sicherem Niveau zu halten. Dafür braucht es globale Kooperation, Milliarden von Dollars/Euros und große Veränderungen! Wir alle – Politik, Wirtschaft, und Einzelpersonen -müssen jetzt stärker denn je versuchen, das Ruder herum zu reissen und durch Energieeinsparungen, den Ausbau der Erneuerbaren, den Rückbau der fossilen Energieträger und viele weitere Maßnahmen den globalen CO2-Ausstoß verringern.  

Fest steht auch, dass die Kleinwasserkraft die Aufgabe der Emissionsreduktion schon lange wahrnimmt und dadurch einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise leistet und gleichzeitig eine dezentrale Energieversorgung gewährleistet. Um diese Aufgabe künftig noch besser wahrnehmen zu können, ist das Gebot der Stunde, die gesetzlichen Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass einem zukünftig schnellerem, naturverträglichem Ausbau nichts im Wege steht. 

Wasserstrom – der neue Gamechanger

Ende März wurde eine Studie der EnergyWatchGroup zum Thema der Wasserkraft in Deutschland vorgestellt. Die meisten der dargestellten Punkte gelten in gleicher oder...

Weltwassertag 2024

Am 22. März findet – seit 1993 - der alljährliche Weltwassertag statt. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Leveraging Water for Peace“ (zu deutsch: Wasser für den...

Welttag des Artenschutzes

Klimaschutz ist Artenschutz – die Kleinwasserkraft leistet dazu ihren Beitrag! Am 3. März findet der seit 2014 jährliche Welttag des Artenschutzes statt. Der...

Clean Energy Day

Am 26. Jänner wird der von den Vereinten Nationen (UN) erst letztes Jahr ausgerufene „Clean Energy Day“ begangen. Der 26 Jänner wurde gewählt, weil dieser der...

Die Ergebnisse der 28. Weltklimakonferenz

Vom 30. November bis zum 13. Dezember 2023 fand die 28. Weltklimakonferenz in Dubai statt – einen Tag länger als geplant. Grund dafür war, dass sich die Verhandlungen...

COP 28

Vom 30. November bis zum 12. Dezember findet die 28. UN-Klimakonferenz (auch COP 28 genannt) in den Vereinigten Arabischen Emiraten in Dubai statt.  Die COP...

Wie wir das 1,5° Ziel (theoretisch) noch erreichen können

Die Begrenzung der vom Menschen verursachten Erder­wärmung ist unabdingbar. Bereits jetzt sind die Folgen zu spüren: Angefangen von Überschwemmungen, über das Schmelzen...

Die RED III wurde veröffentlicht!

Am 31.10.2023 wurde die Renewable Energy Directive in Ihrer finalen Form veröffentlicht. Die Richtlinie tritt somit am 20.11.2023 in Kraft. Das bedeutet, dass Sie nun...

1,5°-Ziel kann noch erreicht werden

Das Ziel, die Erderwärmung auf 1,5° gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen, wurde auf der Pariser Klimakonferenz im Jahr 2015 beschlossen. Konkret wurde...

Energiepolitische Zwischenbilanz Deutschland

Bei politischen Wahlen spielt die Haltung der Parteien in Bezug auf den Klimawandel und ihre Positionen und Pläne für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in immer...